Sauna nach Corona-Impfung: Ist das ratsam?

Sauna und Corona: Dass die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in der Sauna nicht höher als in sehr vielen anderen Situationen ist, haben wir in unserem Blog bereits beleuchtet. Auf dem Weg von der Pandemie zur Endemie dürfte die Ansteckungsgefahr ohnehin immer weiter in den Hintergrund rücken – zumindest für geimpfte Saunagänger. Aber wie steht es eigentlich um das Saunieren nach der Impfung?


Die Corona-Impfung aktiviert das Immunsystem

In die Sauna nach der Corona-Impfung? Ist das eine gute Idee? Kommt darauf an. Tatsächlich ist der Gang in die Sauna für den Körper immer mit einer gewissen Belastung verbunden. Und das ist auch erwünscht. Gerade wegen der hohen Temperaturunterschiede, die das Herz-Kreislauf-System trainieren, ist der Gang in die Sauna gesund. Allerdings sind Saunabesuche nicht immer bedingungslos zu empfehlen. Bei Erkältungen etwa, insbesondere bei Fieber, ist das Immunsystem unseres Körpers schwer beschäftigt. Eine zusätzliche Belastung durch Saunieren ist daher wenig ratsam.

Ebenso wie ein grippaler Infekt belastet auch eine Impfung unser Immunsystem. Das gilt für eine Corona-Impfung im Speziellen genauso wie für Impfungen im Allgemeinen. Immerhin ist das Immunsystem nun schwer damit beschäftigt, die so wichtigen Antikörper zu bilden, um uns vor einer künftigen Erkrankung zu schützen. Unmittelbar nach der Corona-Impfung sollten Sie daher auf einen Saunabesuch verzichten. Wie lange die Sauna-Auszeit andauern sollte, hängt allerdings maßgeblich von der Reaktion Ihres Körpers auf die Impfung ab. Dabei ist es egal, ob der Gang in die Sauna nach der Booster-Impfung, der Zweit- oder der Erstimpfung stattfindet.


Wann ist das Saunieren nach der Corona-Impfung wieder möglich?

Letztlich entscheidet Ihr Körper darüber, wann der Gang in die Sauna wieder uneingeschränkt zu empfehlen ist. Prinzipiell gelten folgende Richtlinien:

  • Meiden Sie Saunabesuche am Tag der Impfung selbst sowie am Folgetag.
  • Gehen Sie so lange nicht in die Sauna wie Sie Impfreaktionen (z.B. Kopfweh oder einen schmerzenden Arm) bemerken.
  • Stellt sich nach der Impfung Fieber ein, ist Saunieren tabu.
  • Haben Sie starke Impfnebenwirkungen (insb. Fieber) sollten Sie eine mehrtägige Pause vom Saunieren einlegen.
  • Saunieren Sie nur selten, sollten Sie in jedem Fall mehrere Tage mit dem nächsten Saunabesuch warten.

Gut zu wissen: Ebenso wie intensiver Sport könnte auch ein zu frühes Saunieren nach der Corona-Impfung die Impfnebenwirkungen verstärken.


Ein verfrühter Saunabesuch nach einer Impfung kann gesundheitsgefährdend sein

Wichtig: Viele Impfreaktionen setzen erst zeitversetzt ein. Auch wenn Sie sich direkt nach der Corona-Impfung gut fühlen, sollten Sie auf den Saunabesuch zunächst verzichten. Kommt es im Zusammenhang mit der Impfung dann doch zu Symptomen, kann der verfrühte Saunabesuch ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen haben, die im schlimmsten Fall bis zum Kreislaufkollaps reichen.

Das Team von Meisel & Gerken Fasssauna wünscht Ihnen einen entspannenden Saunabesuch – mit ausreichendem Abstand zur letzten Impfung!